Tag der Frauen in der Mathematik

Der 12. Mai ist seit 2018 der Tag der Frauen in der Mathematik und ausserdem der Geburtstag von Fields-Medaillen-Trägerin Maryam Mirzakhani.

Maryam Mirzakhani erhielt im Jahr 2014 als erste und bislang einzige Frau eine Fields-Medaille für «herausragende Beiträge zur Geometrie und Dynamik Riemannscher Flächen und ihrer Modulräume». Die Fields-Medaille gilt als höchste Auszeichnung in der Mathematik. Der National Academy of Sciences Award in Mathematics wurde wenige Jahre später zu ihren Ehren in Maryam Mirzakhani Prize in Mathematics umbenannt.

Sie ist jedoch nicht die erste und auch nicht die einzige Mathematikerin, die herausragende Leistungen erbracht hat. Wer sich auf die Suche nach Frauen in der Mathematik begibt, beginnt eine Reise durch die Geschichte von der griechischen Spätantike bis zum Mond – von Hypatia bis zu Margaret Hamilton – und findet beeindruckende Biografien und ausserordentliche Forschung.

Der 12. Mai ist nicht nur der Geburtstag von Maryam Mirzakhani, es ist ein Tag um alle Frauen in der Mathematik zu feiern und sich von ihnen inspirieren zu lassen.