/ Jana Völker

UniKidsCamp 2020: Die Schildkröte versteht nur XLogo

""

Auf den Bildschirmen: Bunte Trampelpfade der kleinen Schildkröte

Jedes Jahr haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit während der Sommerferien eine Woche Forschungsluft im UniKidsCamp an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel zu schnuppern. Trotz besonderer Bedingungen konnte das UniKidsCamp mit einem angepassten Programm unter Einhaltung der Vorsichtsmassnahmen auch in diesen Sommerferien stattfinden. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Möglichkeit einen Einblick in die Welt des Programmierens zu bekommen.

In Kleingruppen konnten die Kinder mithilfe altersgerechter Programmiersprachen eigene kleine und grössere Programme schreiben: Die erste Gruppe verwendete XLogoOnline. Dabei handelt es sich um ein Programm, mit dessen Hilfe sich eine kleine animierte Schildkröte auf dem Bildschirm steuern lässt, während sie eine (bunte) Spur hinter ich herzieht. Die Programmiersprache Logo wurde am Massachusetts Institute of Technology (MIT) als kindgerechte Sprache zum Vermitteln von Programmiergrundlagen entwickelt. Die kleine Schildkröte, die die Kinder beim UniKidsCamp kennen gelernt haben, versteht nur XLogo – sozusagen ein Dialekt der Programmiersprache Logo. Mit wenigen einfachen Befehlen lassen sich jedoch bereits Programme schreiben, die die Schildkröte in Bewegung versetzen. Die geringe Einstiegshürde und grafische Orientierung der Sprache ermöglichen es den Kindern, das Ergebnis ihrer Arbeit schnell zu bestaunen und Fehler einfach zu erkennen und selbstständig zu verbessern. Alle Kinder konnten als kleines Geschenk einen USB-Stick mit dem Programm XLogoOnline mit nach Hause nehmen. «Ich freue mich schon darauf, was ich dann zu Hause alles damit machen kann» sagte eine Schülerin freudig. «Daheim werde ich so viele Commands ausprobieren» pflichtet ihr ein Mitschüler bei.

Die Kinder der zweiten Gruppe waren etwas jünger und haben daher anstatt XLogoOnline das Programm Scratch verwendet. Scratch ist bildbasiert und führt Kinder spielerisch an die Grundlagen des Programmierens heran. Sie müssen keinen Code selbst schreiben, sondern können mithilfe eines Baukastensystems Befehle eingeben.

Um Schülerinnen und Schülern bereites während der Primarschule die Grundlagen des Programmierens zu vermitteln, können seit 2015 XLogoOnline-Workshops in Basel-Stadt und Basel-Land in Anspruch genommen werden. Der Fachbereich Informatik der Universität Basel ist die regionale Koordinationsstelle für die Durchführung der XLogoOnline-Projekte in der Nordwestschweiz. Interessierte Lehrpersonen können sich und ihre Schulklasse auf der Webseite des Pädagogischen Zentrums in Basel anmelden.